Auswandern auf die Philippinen (6): Meine Lieblingsrestaurants in Angeles City/Clark

In diesem Bericht möchte ich euch meine Lieblingsrestaurants vorstellen. Wohl gemerkt, ich habe noch lange nicht alle ausprobiert und natürlich gehe ich auch lieber in Restaurants, die meinen Geschmack treffen. Das schließt also zum Beispiel die hier so geliebten Fast Food Ketten aus, aber in meinem Fall auch Steak Häuser. Leider gibt es keine typisch philippinischen Gaststätten. Man kann die Straßenstände ausprobieren, aber selbst von Einheimischen wurde uns bisher immer davon abgeraten. Eigentlich hört man von asiatischen Ländern immer, dass gerade das Street Food gekostet werden sollte, aber auf den Philippinen ist das wohl wirklich nicht sehr gesund bzw. oft schon alt und von schlechter Qualität. Den einzigen Stand, den wir probiert haben, war super lecker und mein Freund isst dort öfters in der Mittagspause. Aber im Allgemeinen sollten vor allem Touristen vorsichtig sein, damit man nicht direkt eine Magenverstimmung bekommt :P Auch wenn es wie gesagt keine rein philippinischen Restaurants gibt, bieten die meisten Lokale eine Auswahl an lokalen Spezialitäten an, die im Vergleich zu den internationalen Gerichten viel preiswerter sind.

Mein Topfavorit: Das indische Restaurant Rasoi in der Zeppelin Street

Die besten Samosas!

Nicht nur aufgrund der Lage (nur ca. 300m von unserem Apartment entfernt) sind wir hier mehrmals die Woche. Bisher haben wir kein Gericht probiert, das nicht geschmeckt hat! Die Karte besteht fast ausschließlich aus indischen Gerichten wie meinen geliebten Samosas mit einer pikanten Soße (2 große für nur PHP 60), Chicken oder Vegetable Manchurian (kleine frittierte Bällchen, sehr scharf, PHP 230), Butter Chicken mit Reis (so zart! PHP 240) und natürlich das leckere Naan Brot (PHP 70), welches auch mit Käse oder Knoblauch bestellt werden kann. Gerade erst wurde der Innenraum mit ein paar indischen Bildern verschönert. Rasoi liefert auch ab einem Bestellwert von PHP 350.

Leckeres indisches Essen

Mein Tipp für Salat oder ein Stück Torte: Café Gustav

Leckeres im Café Gustav

Leckeres im Café Gustav

Hier habe ich bisher den leckersten und vom Preis-Leistungs-Verhältnis günstigsten Ceasar Salat gegessen. Er ist wirklich riesig, frisch und kostet mit Putenbrust nur PHP 190. Alternativ gibt es den Salad Le Paris, der mit Früchten und Nüssen bestreut ist, oder einen grünen Salat. Ansonsten ist die Karte eher europäisch geprägt. Neben den deftigen Gerichten werden auch Torten und leckerer Kaffee in allen Sorten angeboten. Ein großes Stück Torte kostet ca. 140 PHP. Auch die Cocktails sind sehr lecker ;) Wir halten beim Café Gustav öfters an, wenn wir von der SM Mall kommen, da es auf dem Weg liegt. Außerdem kann man hier draußen sitzen (auch bei Regen) und den chaotischen Verkehr beobachten.

Restaurant mit super Ausblick: Central Park Tower

Toller Ausblick über Angeles

Auf der Dachterrasse dieses Hotels befinden sich das Restaurant mit sehr schönem Innen- und Außenbereich sowie der Pool mit Poolbar. Von der 11. Etage hat man einen wunderschönen und weiten Blick auf Angeles inklusive des Flughafens und die Bergkette bzw. auf der anderen Seite auf den Vulkan Mount Arayat. Für diesen tollen Blick zahlt man allerdings auch etwas mehr für manchmal recht kleine Speisen mit guter Qualität. Ich esse hier gerne das philippinische Gericht Pancit Bihon (ein Nudelgericht aus Reis- oder Eiernudeln (Pancit Canton) mit frischem Gemüse und bei mir Garnelen) oder an kälteren Abenden die Chicken Noodle Soup für PHP 195. Diese beiden Gerichte sind sehr üppig und vergleichsweise preiswert, da einheimisch. Getränke, vor allem das lokale Bier, sind hier mit am teuersten. Eine Flasche Bier kostet im Supermarkt PHP 28, in diesem Restaurant zahlt man stolze PHP 80 pro Flasche! In anderen Restaurants kostet Bier normalerweise zwischen PHP 50 – 60. Ich habe auch den Fehler gemacht an einem kühlen Abend einen Tee zu bestellen, ohne vorher in die Karte zu schauen und habe ganze PHP 150 bezahlt! Das ist sogar teurer als in Deutschland! Freitags und samstags findet auf einer kleinen Bühne neben dem Pool Livemusic statt, allerdings haben wir das auf Grund der Regensaison noch nicht erlebt.

Wärmende Nudelsuppe

Rooftop Pool

Mexikanisch mit riesigen Margaritas!

Durch die spanische Besetzung der Philippinen finden sich nicht nur spanische Vokabeln in der Sprache wieder, sondern auch viele Einflüsse in der einheimischen Küche. So gibt es auch ein paar Lokale mit mexikanischem Essen. Eins davon befindet sich in dem Barviertel gleich neben dem Central Park Tower: die Tequila Reef Cantina. Von Enchiladas und Burritos über Tacos bis zum Nacho-Teller ist hier alles zu bekommen. Für zwei Personen lohnt sich der so genannte Sample Plate, wo man verschiede Speisen in kleinerer Auswahl zum Probieren bekommt. Die Getränke sind recht günstig und es werden viele verschiedene Margarita Cocktails angeboten. Das kleinste Glast ist schon recht groß, sodass ich nie mehr als zwei davon schaffe. Dafür braucht man dann auch das fettige Essen :D Die Cocktails werden am Platz gemixt und dabei wird sogar getanzt. Das Lokal hat ein typisches mexikanisches Ambiente nur einen negativen Punkt gibt es, da parken in der Umgebung echt schwierig ist. Am besten fragt ihr den „Türsteher“, der macht uns immer einen Platz frei, der normalerweise mit Tricycles vollgestellt ist.

Beim Mexikaner

Gesund und leicht: Viet Garden

Viatnamesiches Restaurant

Anfang des Jahres war ich auf einer Geschäftsreise in Vietnam und habe mich sehr gefreut, als ich das vietnamesische Restaurant hier gefunden habe. Es befindet sich direkt neben dem Café Gustav, auch hier kann man draußen sitzen und parken ist nie ein Problem. Mein Freund konnte sich nicht so recht mit den Speisen anfreunden und isst dann eher Sandwich oder einen Meeresfrüchte-Teller, aber mir schmecken vor allem die frischen Frühlingsrollen mit Garnelen (zwei Stück PHP 175) und auch die traditionelle Pho-Suppe mit Hähnchen sehr gut.

Frische Frühlingsrollen

Pinkys: Bacon, Ham & Sausages

Alles, was man zum Grillen braucht ;)

Eigentlich sieht es aus, wie ein Café und es gibt auch alle Arten von Kaffee, leckere Kekse und Muffins, aber eigentlich ist der Verkaufsschlager das selbst hergestellte Fleisch. Pinkys Ehemann hat eine kleine Metzgerei, wo er europäische Würstchen herstellt sowie sehr beliebten Frühstücksspeck und Schinken. Die Produkte kann man entweder in verschiedenen Gerichten in Pinkys Diner probieren oder direkt aus der großen Kühltruhe kaufen und mit nach Hause nehmen. Jeden Samstag gibt es hier ein all-you-can-eat-Brunch für nur PHP 249, mit Pfannkuchen, Rührei, verschieden zubereiteten Würstchen, Speck, Reis und einigen lokalen Spezialitäten wie der karamellisierten lokalen Banane. Man kann auf der überdachten Terrasse draußen sitzen und Parkplätze sind ausreichend verfügbar. Momentan befindet sich das Restaurant noch in der Malabanias Road, aber Pinky will sich demnächst vergrößern und wird wohl umziehen.All-you-can-eat-Buffet

Eintauchen in eine ganz andere Welt: Al fairuz

Humus & Fatoush <3

Dieses libanesische Restaurant befindet sich in der SM Mall und bietet die gesamte arabische Atmosphäre von der Einrichtung, über die Dekoration und die Musik bis hin zu den authentischen Gerichten. Da ich ein Auslandssemester in Katar verbracht habe, freue ich mich sehr, die arabische Küche mal wieder testen zu können. Das Menü bietet viel Auswahl, allerdings sind die Preise auch etwas teurer. Für zwei Personen mit Vorspeisen haben wir um die €20 ausgegeben, also ähnlich wie in Deutschland. Dafür hat es auch sehr gut geschmeckt und man kann sich für ein paar Stunden in der arabischen Welt wohlfühlen.

Libanesisches Restaurant

Al fairuz

Margarita Station

Frisch Gegrilltes immer donnerstags & samstags

Mein letzter Tipp ist etwas zwiespältig. Ohne unsere einheimischen Freunde, wäre ich dort nicht alleine reingegangen. Die Margarita Station befindet sich direkt in dem Barviertel und von außen macht es nicht gerade den besten Eindruck. Innen ist es allerdings eine großzügige Bar mit Pub-Gefühl und zwei Billardtischen. Immer donnerstags und samstags gibt es das so genannte mongolische Barbeque. Im Innenhof kann man sich eine große Schüssel mit Fleisch, Gemüse und allen Arten von Gewürzen und Ölen füllen und dies wird dann direkt frisch auf einer Steinplatte gegrillt und mit einer Portion Reise serviert. Das Ganze ist sehr lecker mit großen Portionen und kostet nur PHP 200. An anderen Tagen gibt es auch jeweils einen Thementag, aber bisher haben wir nur dieses Barbeque probiert. Wie der Name schon verrät, gibt es dort auch viele Cocktails zu recht guten Preisen.

Billard spielen in der Margarita Station

In diesem Sinne. Guten Appetit! :)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website