Spanien ein sicheres Reiseland?

Que viva Espana! Traumhaft schön, doch trotzdem ist Vorsicht geboten.

In den letzten 3 Jahren habe ich auf den Kanaren und den Balearen gelebt und gearbeitet. Diese Inseln tragen am meisten zum Tourismusaufkommen in Spanien bei.

Den wohlverdienten Urlaub möchte natürlich jeder unbeschwert und entspannt verbringen. Deshalb ist es besonders wichtig, sich im Urlaubsland auch sicher zu fühlen.
Auf Teneriffa, Cran Canaria und Mallorca haben Feriengäste leider auch andere Erfahrungen gemacht; Solche, die auch in Erinnerung bleiben, aber nicht in Guter!

Einige Vorkehrungen sollten deshalb beachtet werden, um unvergessliche Ferientage verbringen zu können:
Hotelgäste sollten sich immer einen Safe im Hotel mieten, dann sind die eigenen Wertgegenstände bei Verschwinden auch versichert. Die Höhe der Versicherungssumme muss beim Hotel nachgefragt werden.
In der Nacht sollten Fenster und Türen im Hotelzimmer, insbesondere bei Zimmern mit Balkon oder Terrasse, verschlossen werden.
Bei Ausflügen mit dem Mietwagen sollten, auch wenn das Fahrzeug nur kurz stehen gelassen wird, alle Fenster und Türen verschlossen werden und keine Wertgegenstände sichtbar im Fahrzeug gelassen werden.
Feriengäste sind immer gut beraten Sicherheitskopien von ihren Reisedokumenten zu machen und getrennt von den Originalen auf zu bewahren. Kreditkarten, Pässe und grössere Mengen Bargeld gehören nicht an den Strand, hier ist weniger definitiv mehr!
Sollte Sie fragen zu Ihrem Aufenthalt haben, finden Sie Hilfe bei den Deutschen Vertretungen in Spanien.

Wenn man diese Regeln beachtet, ein bisschen aufmerksam durch die Ferien geht, schwimmt oder fährt, dann ist dieses Land mit all seinen kulturellen Schätzen, seinen langen Sandstränden und kleinen Buchten und mit seiner ausgezeichneten Küche, zu jeder Zeit eine Reise wert.

Gruss Eure Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website